Ausbildung
Systemische Beratung und Coaching II

Die weiterführende Ausbildung dient der Erweiterung der systemischen Kenntnisse und fokussiert auf die Fähigkeit, mit Organisationen zu arbeiten. Hierzu gehören Veränderungsstrategien und Umsetzungsprozesse in Organisations- und Personalentwicklung.

Die Supervision der systemischen Beratungspraxis dient der Kompetenzdifferenzierung durch Praxisreflexion und fallbezogene Praxisanleitung.

Inhalte und Methoden:

Modul 1

Change Management (2 Tage)

Leitungskräfte und Teams müssen kontinuierlich Veränderungsprozesse planen und steuern. Dabei werden sie oft durch interne und externe Entwicklungen überholt, die neue Maßnahmen erfordern.

Die Ziele des Seminars sind,

  • dass die TeilnehmerInnen Steuerungs-Modelle von Veränderungsprozessen kennen lernen,
  • dass der Blick auf die Kultur der Organisationen geschärft wird,
  • dass Tools vorgestellt werden, die Nutzungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in den verschiedenen Phasen der Veränderungen von Organisationen aufzeigen und dass Chancen und Fallen anhand von Fallbeispielen demonstriert werden.

 

Supervision

Supervision 1

Modul 2

Entwicklung der Berater_innenpersönlichkeit (4 Tage)

Die Qualität der Beratung ist untrennbar mit der Person des Beraters bzw. der Beraterin verbunden. Die kontinuierliche Arbeit an der eigenen Person im Rahmen von Selbsterfahrung ist daher zentraler Bestandteil der Weiterbildung.

  • Aufstellungsarbeit und andere szenische Verfahren zur Bearbeitung von persönlich-beruflichen Anliegen
  • Ressourcen- und Konfliktlösungsarbeit zur Erweiterung der persönlichen Kompetenzen
  • Einfluss belastender Aufträge und blinder Flecken auf meiner Arbeit

Supervision

Supervision 2

Modul 3

Konflikte managen (2 Tage)

Konflikte gehören zum Alltag von Teams und Organisationen. Sie entstehen überall dort, wo Entwicklungen und Veränderungen zugelassen werden. Werden Konflikte nicht wahrgenommen und verdrängt, entstehen anhaltende Auseinandersetzungen oder es breitet sich eine lähmende, evtl. sogar zerstörerische Stagnation aus. Da Konflikte unvermeidlich sind, gilt es einen konstruktiven Umgang zu finden, der neue Sichtweisen eröffnet und die Handlungsmöglichkeiten erweitert.

In diesem Seminar geht es u. a. um Konfliktentstehung, Konfliktarten, Konfliktphasen, Konflikttypen und Eskalationsdynamiken. Es werden Interventionsmöglichkeiten und Strategien vorgestellt und deren Umsetzung an konkreten Beispielen erprobt.

Modul 4

Teamentwicklung (3 Tage)

Die Erfordernisse der schnellen Veränderungen und der damit verbundenen Umsetzungen brauchen effiziente und effektive Teams, die Prozesse steuern können. Das stellt erhöhte Anforderungen an die Kooperationsfähigkeit und Verbindlichkeit der Kolleg_innen und die Integrationsfähigkeit der Führungskräfte.

Ziele des Seminars sind:

  • Ressourcen und Probleme im Team lösungsorientiert zu diagnostizieren
  • Kriterien für effektive Teamarbeit
  • Phasen der Teamentwicklung
  • Moderationsmethoden zur Entwicklung des Teams
  • Training für den Umgang mit Konflikten und Widerständen mit kreativen Medien

Supervision

Supervision und Abschluss

Weitere Informationen:

Zielgruppe

  • Mitarbeiter_innen aus Wirtschaftsunternehmen und sozialen Organisationen
  • Personen, die sich im Bereich Humanressourcen als BeraterInnen, Trainer_innen, Fach- und Führungskräfte, Organisations- und Personalentwickler_innen professionalisieren wollen
  • Selbstständige, Unternehmer_innen

4650,- €

inkl. aller Gebühren, zahlbar in monatlichen Raten

Zusätzliche Kosten entstehen für Unterbringung und Verpflegung im Selbsterfahrungsmodul

Abschluss

Zertifikat „Systemischer Coach“ (SG)

Anschluss

Weiterbildung  Systemaufstellung (DGfS)

Weiterbildung Systemischer Supervision (SG)

Termine & Anmeldung

Systemisches Beratung und Coaching II 2020

30.01. -01.02.2020  – Modul 1
09.-10.03.2020         – Supervision 1
04.-08.05.2020        – Modul 2
27.-28.08.2020        – Supervision 2
05.-06.11.2020         – Modul 3
28.-30.01.2021         – Modul 4
18.-20.03.2021         – Supervision 3