Ausbildung
Systemisches Gesundheitscoaching

Wer als Expert_in in einem Gesundheitsberuf tätig ist bzw. als Berater_in oder Pädagog_in mit Anliegen zu Gesundheit und Work-Life-Balance arbeitet, weiß darum, dass für viele Menschen eine wirkliche Veränderung in ihrem persönlichen Handeln dann erfolgt, wenn sie ihre Haltung und innere Achtsamkeit für die eigene Bedürfnisse positiv verändern. Dabei spielen persönliche Lebensumstände und zu bewältigende Probleme eine wichtige Rolle, auch wenn es vordergründig um Fragen der Ernährung, der Fitness oder um konkrete gesundheitliche Schwierigkeiten geht.

Ziel eines Gesundheitscoachings ist es, Klient_innen bzw. Patient_innen bei ihrem persönlichen „Gesundheits-Weg“ professionell zu begleiten. Die systemische Betrachtungsweise öffnet den Blick für die individuellen Ressourcen der Klient_innen/Patient_innen und nutzt die „unterstützenden“ Faktoren des persönlichen Umfeldes beim Erreichen der Gesundheitsziele. Gesundheitscoaching findet seine Anwendung in den Arbeitsfeldern der Gesundheitsförderung, Prävention, Rehabilitation und Pflege sowie in Wirtschaft und Beratung.

Inhalte der Fortbildung Systemisches Gesundheitscoaching I:

Modul 1

Dialog zwischen Gesundheit und Coaching

  • Grundlagen systemischer Arbeit
  • Phasen im Coachingdialog
  • Gesundheitscoaching – Definition und Abgrenzung zu anderen Verfahren
  • Gesundheitsbiographien
  • Salutogenese

Modul 2

Gesundheit ist viel mehr als wir denken

  • Subjektive Gesundheitsvorstellungen
  • Konstruktivismus
  • Kybernetik 1. und 2. Ordnung
  • Systemische Intervention im Gesundheitscoaching
  • Arbeitsfelder und Zielgruppen

Modul 3

Gesundheitsorientiert handeln – die Zukunft gestalten

  • Entstehung von Stress
  • Stresserleben am Arbeitsplatz
  • Phasen der Burnoutdynamik
  • Verknüpfung der Schnittstelle: Arbeitsplatz – Gesundheit
  • Interventionen zur Selbstfürsorge

Modul 4

Gesundheitscoaching in der Praxis

  • Standortbestimmung als Gesundheitscoach
  • Profil- und Konzeptentwicklung
  • Positives Altern
  • Box-Möglichkeiten-Modell
  • Supervision

Inhalte Fortbildung Systemisches Gesundheitscoaching II

Modul 1

Supervision

Modul 2

Gesundheitsförderung in Unternehmen – eine neue Aufgabe für Führungskräfte

  • Systemische Ansätze in der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Gesundheitsorientierte Führung
  • Common Ground
  • Maßnahmen der Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Modul 3

Supervision

Modul - Wahlpflicht

Selbsterfahrung entsprechend der Wahl aus dem offenen Seminarangebot

Weitere Informationen:

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte aus den Arbeitsfeldern der Gesundheitsförderung und -pädagogik sowie aus Rehabilitation und Pflege
  • Mitarbeitende aus dem Bereich der Personalentwicklung in Unternehmen und Institutionen
  • Beruflich Selbstständige aus Beratung und Training, die ihr Angebotsprofil erweitern möchten

Aufnahmevoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung/Studium
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem der o. g. Bereiche
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit
  • Ausnahmeregelungen können mit dem Lehrcoach geklärt werden

Systemisches Gesundheitscoaching I

1840,- €

inkl. aller Gebühren, zu zahlen in monatlichen Raten


Systemisches Gesundheitscoaching II

1500,- €

inkl. aller Gebühren, zu zahlen in monatlichen Raten

Abschluss

Fortbildungsbescheinigung Systemische_r Gesundheitscoach

Systemisches Gesundheitscoaching I (12 Tage)

Fortbildungsbescheinigung

Systemisches Gesundheitscoaching II (8 Tage)

Zertifikat Systemischer Gesundheitscoach

Termine & Anmeldung

Systemisches Gesundheitscoaching I 2018

27.-29.09.2018 – Modul 1
19.-21.11.2018 – Modul 2
24.-26.01.2019 – Modul 3
18.-20.03.2019 – Modul 4

Systemisches Gesundheitscoaching II

 

Termine werden in Gesundheitscoaching I bekannt gegeben.